Café Varme

Über Café Varme

VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN „Wenn die Tische draußen stehen, haben wir geöffnet!“ Klingt nach Gastfreundschaft und das ist es auch. Im Café Varme auf dem Höninger Weg fühlt man sich direkt willkommen. Seit Juli 2019 bewirten Jana und Torsten die Zollstocker in ihrem Café mit „Süßem und Herzhaftem für den kleinen Geldbeutel“. Dass die beiden Zollstocker ursprünglich aus dem Finanzwesen kommen, merkt man dem Lokal nicht an. Neben regionalem Kaffee und kölschen Softgetränken (unter anderem LömmeLömm) gibt es eine Müsli- und Snackbar (zum Selberzapfen) sowie täglich frische Brötchen und Brote, die von einem Biobäcker aus Köln bezogen werden. Brote und Brötchen können auf Bestellung beschafft werden. Darüber hinaus gibt es wechselnde Tagessuppen und Standards wie Rührei und Caprese. Und es gibt sogar vegane Alternativen. Ein weiteres Highlight ist die Kuchenbar: Wer auf Kuchen steht, wird im Café Varme sehr glücklich werden. ;) Generell achten Torsten und Jana drauf, dass keine Lebensmittel verschwendet werden. Sie verarbeiten alles bis zum letzten Krümel. Ganz wichtig: Ihr könnt hier ganztägig frühstücken! Ursprünglich sollte das Café Varme ein Unverpackt-Laden werden, aber leider gab es damals keine Räumlichkeiten in Zollstock. Das hat sich zum Glück geändert: Im September 2020 wurde „Zollstock unverpackt“ eröffnet. Unser Veedel beschreiben die beiden als kleine Stadt und kurz und knapp als Heimat. Varme ist übrigens das dänische Wort für Wärme … und die spürt man hier. Also: Viel Spaß im Café Varme.

Öffnungszeiten

Besuchen Sie uns auf

Besuchen Sie uns auf